zur Navigationzum Inhalt
Aktuell

28.07.2014

Stärkung der Verkehrsüberwachung
mehr ...

21.07.2014

Schulentwicklung in Trier!
mehr ...

14.07.2014

Auftrag zur Gleichberechtigung
mehr ...

07.07.2014

Denkmalschutz ade?
mehr ...

29.06.2014

Technisches Rathaus
mehr ...

  • SPD
  • SPD Trier Blog
Reaktivierung der West-Trasse

SPD-Fraktion: Wir dulden keinen Aufschub! Reaktivierung der West-Trasse in 2015

Die Trierer SPD-Stadtratsfraktion sieht in der schnellen Reaktivierung der West-Trasse einen entscheidenden Baustein, die problematische Verkehrssituation im Trierer Tal nachhaltig zu verbessern und die Verbindungen nach Luxemburg zu optimieren. Aus diesem Grund ist es für die SPD unerlässlich, dass die Bahnstrecke im Westen der Moselstadt schnellstmöglich im Rahmen des Rheinland-Pfalz-Taktes 2015 für den Personenverkehr einbezogen wird. Die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Trierer Stadtrat kritisieren daher deutlich, die neuerlichen Ankündigungen des SPNV-Nord erst ab dem Fahrplanjahr 2018 die West-Trasse zu reaktivieren.
„Wenn wir wollen, dass mehr Menschen auf den ÖPNV umsteigen, brauchen wir die Westtrasse als weiteres, attraktives Nahverkehrsangebot innerhalb unseres Verkehrsverbundes. Wir dulden hierbei keinen Aufschub!“, so der SPD-Fraktionsvorsitzende Sven Teuber. „Wir erwarten von der Landesregierung, wie versprochen, konkrete Zusagen zur Stärkung des ÖPNV, um eine Stärkung des Schienenpersonenverkehrs im Trierer Raum zügig voranzubringen. Die Streichung der IC-Verbindungen durch die Deutsche Bahn lässt die verkehrliche Erschließung der gesamten Trierer Region immer schwieriger werden. Ein deutliches Zeichen zugunsten der West-Trasse und einer guten Taktdichte der Mosel-Strecke zwischen Koblenz und Luxemburg würde hier ein wichtiges und positives Gegengewicht setzen.“
Darüber hinaus erinnerte Rainer Lehnart, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion, daran, dass die Stadt Trier ohne die Unterstützung des Landes nicht in der Lage ist, die nötige Infrastruktur an Zustiegsmöglichkeiten an der West-wie aber auch der Ost-Trasse zu errichten. „Ohne das Land kommen wir hier nicht weiter. Denn was bringt eine Trasse ohne Bahnhöfe? Hier ist das Land als Partner der Stadt gefordert, diese wichtige Infrastrukturmaßnahme auch finanziell voranzubringen“, ergänzt Lehnart.

(Pressemitteilung der Trierer SPD Stadtratsfraktion vom 15. Dezember 2011)